Home   Kontakt  > Anfahrt   Sitemap   Impressum 

Menu:

 

Die Wittekindsburg

Die Ursprünge der Wittekindsburg liegen im 8.Jhd, in der Zeit Karls des Großen. Urkundliche Hinweise auf das genaue Entstehungsdatum sind bislang nicht entdeckt. Sie diente vermutlich dem heidnischen Fürsten Wittekind während der Sachsenkriege als Rückzugsort nach der verlorenen Schlacht gegen die Franken an der Hase im Jahr 783.

Wahrscheinlich bis ins 11. Jahrhundert diente die Burg den Bewohnern der Umgebung immer wieder als Zufluchtsort.

Mit einer Ausdehnung von 16 Hektar war sie die größte frühmittelalterliche Befestigungsanlage Niedersachsens. Heute sind wieder Teile der Grundmauern und Türme nach den jüngsten Ausgrabungen zu erkennen. Diese sind mitten im Wald verborgen und warten darauf, bei einer Wanderung durch das Nettetal entdeckt zu werden.

Gleich gegenüber unserem Parkplatz beginnt der Wanderweg. Hinweisschilder zur Wittekindsburg leiten den Wanderer zu den einzelnen Ruinen der Burg und informieren über die Geschichte der Anlage.